Beratung

Jede vierte in Deutschland lebende Frau wird in ihrem Leben Opfer häuslicher Gewalt. Dies besagt die Studie "Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen" der Universität Bielefeld. Bundesweit suchen jährlich ca. 40 000 Frauen mit ihren Kindern Schutz in Frauenhäusern. Häusliche Gewalt ist kein individuelles Problem.

Beratungs- & Interventionsstelle

Im Jahr 2002 wurde das Gesetz zum zivilrechtlichen Schutz vor Gewalttaten und Nachstellungen verabschiedet ("Gewaltschutzgesetz") - ein Meilenstein in der Entwicklung hin zu einem gewaltfreien Leben für Frauen und Kinder. Dieses Gesetz ist ein wichtiges gesellschaftliches Signal, dass Gewalt im...

Weiterlesen...

Wir beraten Sie

Allgemeine Leitlinien Frauen haben ein Recht auf Schutz ihrer Wahl. Die Freiheit, diejenige Schutzmöglichkeit zu wählen, die aus der Sicht der jeweiligen Frau  am besten ist, ist ein wesentlicher Indikator für die Wirksamkeit der geplanten Schutzmaßnahmen. Hierbei schließt sich die...

Weiterlesen...

Gewaltschutzgesetz

Jeder Mensch hat das Recht auf ein gewaltfreies Leben, auch in der eigenen Wohnung. Häusliche Gewalt ist keine Privatangelegenheit, sondern ein Verstoß gegen das Recht jedes Menschen auf körperliche Unversehrtheit. Das Gewaltschutzgesetz stärkt Ihre Rechte gegen häusliche Gewalt. Dieses Gesetz...

Weiterlesen...

Kooperation, Vernetzung und der „Runde Tisch“

Das gesellschaftliche Problem der häuslichen Gewalt ist nicht im Alleingang zu lösen. Der Gewaltkreislauf kann nur in enger Kooperation aller involvierter Institutionen und Behörden geschehen. Opferschutz und Hilfe für Betroffene funktionieren umso besser, je mehr die mit häuslicher Gewalt befassten...

Weiterlesen...